Schütz Referenzen – Stil trifft Komfort!


Castelnau-1.jpg

Mehrfamilienhaus Castelnau (D)

Im Süden der Stadt Trier (Trier-Freyen) entsteht seit einigen Jahren auf dem ehemaligen Kasernengelände Castelnau ein neues Wohnquartier. Unter den ehemaligen Kasernengebäuden stach von Anfang an das sogenannte Châlet heraus, ein Kleinod, das heute 26 modernen Eigentumswohnungen Raum gibt. Es wurde für eine reine Wohnnutzung auf 2.000 qm über vier Geschosse bis 2016 generalsaniert. Die Herausforderung bestand darin, ein behagliches Raumklima mit modernem Wohnkomfort für alle Bewohner sicherzustellen. Damit war klar, dass eine Anlage zur kontrollierten Lüftung eingebaut werden sollte. Darüber hinaus sollten aber auch alle Räume jeweils individuell hinsichtlich Wärmebehagen und Luftqualität gesteuert werden können, um jeder momentanen Raumnutzung gerecht zu werden. Die Wahl fiel schließlich auf unser System AIRCONOMY®, da es als Komplettsystem die klassische Warmwasser-Fußbodenheizung mit kontrollierter Be- und Entlüftung und Wärmerückgewinnung kombiniert. Das AIRCONOMY® Systemmodul dient dabei als Wärmetauscher und bringt die Frischluft genau auf die gewünschte Raumtemperatur. Die Geometrie des Systemmoduls sorgt für eine sehr leistungsstarke Schalldämpfung und erfüllt darüber hinaus auch alle Anforderungen, die aufgrund steigender Sensibilität durch Allergien und Hygiene entstehen. Der Erhaltung des Altbaucharmes konnten wir mit AIRCONOMY® im Falle Castelnau durch eine spezielle Weiterentwicklung gerecht werden. Die Systemkomponenten, insbesondere die Kanalleitungen für Außen- und Fortluftführung, sollten unauffällig, möglichst unsichtbar im Gebäude integriert werden. Im Falle Castelnau kam jedoch die verbreitete Standardlösung nicht in Frage: Die Luftkanäle in einer abgehängten Decke zu verlegen, war unmöglich, da der Altbaucharakter der hohen Räume nicht beeinträchtigt werden durfte. Unser Entwicklungsteam konstruierte daher neue Flachkanäle, die in unserem Hause gefertigt werden. Speziell zur Integration in die Bodenkonstruktion konzipiert, weisen die dampfdicht isolierten Flachkanäle mit 85 mm eine deutlich geringere Bauhöhe im Querschnitt auf. Dabei gewährleisten sie dennoch die erforderlichen Luftstrommengen und entsprechen darüber hinaus der Norm DIN1946 T6, nach der Außen- und Fortluftkanäle dampfdicht isoliert sein müssen. So ließen sich die Flachkanäle für die individuelle Außen- und Fortlüftung problemlos in den 22,5 cm hohen Bodenaufbau der Wohnräume im Châlet Castelnau integrieren. Im schlüsselfertigen Bauzustand verraten heute somit lediglich schmale Luftaustrittschlitze im Bodenbelag an den Fenstern das Vorhandensein moderner Haustechnik.


Bildnachweis: Madjid Asghari


Objektdetails

GebäudeartSanierung

Fläche2.000m²

SystemAIRCONOMY


  • Castelnau-1.jpg
  • Castelnau-2.jpg
  • Castelnau-3.jpg
  • Castelnau-4.jpg
  • Castelnau-5.jpg
  • Castelnau-6.jpg
Referenz-Broschüre
PDF laden